Schwarze Zauberpunkte und bunte Schatten

15. Februar 2016 - Geisecke (tg) Kannst du deinen Augen immer vertrauen? – Dieser Frage gingen die Vorschulkids der Geisecker Kindertagesstätte „An der Ulme“ unter der Anleitung von Diplom-Biologe Tim Graumann nach.

Der Schein trügt mitunter, das war schon nach dem ersten Versuch klar. Auf einem blauen Untergrund begannen sich plötzlich die dargestellten weißen Dreiecke im Kreis zu drehen. „Das kann doch gar nicht sein“, war nicht nur Lilly verblüfft über den optischen Trick. Und dies war nur der erste, den der Fachmann den Kindern buchstäblich vor Augen führte.

So tauchten auf einem karierten Bild immer wieder kleine schwarze Punkte, die aber ebenso rasch wieder verschwanden. Dann wiederum löste sich ein grauer Fleck buchstäblich auf, wenn die Augen konzentriert das dunkle Zentrum anvisierten. „Komisch“, befanden Henry und Zarina diese optischen Täuschungen, die aber nachdrücklich klar machten: Nicht alles, was unser Auge sieht, ist real.

Dass gilt auch für Größenverhältnisse: Ist ein kleiner Körper von vielen großen umgeben, so wirkt er noch kleiner als er tatsächlich ist. Aber umgekehrt verstärkt sich der Eindruck von Größe, wenn etliche kleinere Dinge im Umfeld liegen.

Dann wurde es spannend, denn nun wurde der Raum verdunkelt. „Habt ihr schon mal einen roten Schatten gesehen?“, fragte Tim Graumann die Jungforscher und knipste je eine rote, gelbe und blaue Leuchte an. Und tatsächlich, je nach Kombination der Farben, hatten die Schatten der Hand, den die Lampen an die weiße Wand warfen, unterschiedliche Farben: mal rot, mal blau und sogar mehrfarbig.

Presse

Termine

September

Alte Früchte neu entdecken

Mi., 28.09.2016
17.30 - 19.45 Uhr
VHS Iserlohn
Treffpunkt: Seilerseebad

Impressum Kontakt