Spannende Bachuntersuchung

20. August 2016 - Iserlohn (tg) Der Bachlauf im Kühl war das Ziel der Naturexkursion, für die das Familienzentrum Kalthof mit Diplom-Biologe Tim Graumann einen fachkundigen Experten engagiert hatte. Schließlich wollten die anwesenden Familien dem kleinen Fließgewässer einmal ganz genau auf den Grund gehen.

Gleich zu Beginn des Ausfluges in die Unterwasserwelt merkten die Teilnehmer, dass das allseits bekannte Tal seinen Namen zurecht trägt: Während Iserlohn unter der Sommerhitze mit Temperaturen über 30 °C stöhnte, waren es an Gewässern angenehme 23 °C. So konnte munter mit der Untersuchung begonnen werden, wozu die großen und kleinen Forscher zunächst einmal mit den benötigten Materialien ausgestattet wurden: Becherlupe, kleiner Kescher und Pinsel.
Dann ging es direkt hinein ins kühle Nass: Grund und Steine wurden gründlich untersucht – und schon bald tummelten sich die ersten Bachflohkrebse im aufgebauten Schaubecken. Dazu gesellten sich rasch noch einige Jungfrösche, die überall durch das Laub hüpften – und besonders bei den Kindern für helle Aufregung sorgten.

Aber auch im Bach fand sich nach und nach vielerlei interessantes Getier, das mit großer Neugierde in dem Schaubecken beobachtet und kommentiert wurde. Einige Köcherfliegen schleppten ihre filigranen Wohnröhren aus Sandsteinchen über den Grund, während die Eintagsfliegenlarven und kleinen Krebse geschwind durchs Wasser huschten.

Besondere Aufmerksamkeit zogen aber zwei futuristisch anmutende Gestalten auf sich, mit denen keiner so recht etwas anfangen konnten. Vor allem, dass diese beiden Sechsbeiner mit ihrem „Po“ offensichtlich einen Wasserstrahl erzeugen konnten, ließ Groß und Klein staunen. „Das sind Libellenlarven und der Strahl ist quasi ein Turbo, wenn es mal gilt, sich schnell zu verdrücken“, klärte Tim Graumann am Ende der dreistündigen Bachuntersuchung schließlich darüber auf – und steuerte auch jede Menge spannende Details zu den übrigen Tieren bei.

So erfuhren die Teilnehmer, wie leicht sich Frosch und Kröte unterscheiden lassen. Die Kinder durften zum Weitsprungwettbewerb mit einem Frosch antreten und lernten, dass mit den Strudelwürmern lebende Fossilien direkt vor der Haustür leben. Dass die Köcherfliegen ihre Bauten mit klebriger Spucke zusammenhalten, war eine weitere spannende Information, die mit nach Hause genommen wurde.

Presse

Termine

September

Alte Früchte neu entdecken

Mi., 28.09.2016
17.30 - 19.45 Uhr
VHS Iserlohn
Treffpunkt: Seilerseebad

Impressum Kontakt